Weihnachten: Kulturgut oder doch die Erziehung zum christlichen Glauben?

Foto: eigene Fotografie

Alle Jahre wieder: Am 24. Dezember feiern wir Hl. Abend und wenn man manchen Umfragen glauben darf, die derzeit wieder im Internet nachzulesen sind, gibt es viele Bundesbürger, die auf die Frage, was an Weihnachten gefeiert wird, keine Antwort wissen. Manche vermuten irgendetwas Christliches dahinter, vielleicht die Auferstehung, andere haben noch weniger Ahnung.

Dass an Weihnachten die Geburt Jesu Christi gefeiert wird, wissen die wenigsten.

 

Weihnachten als Chance, Kinder an den christlichen Glauben heranzuführen

Für junge Eltern drängt sich dabei die Frage ins Bewusstsein, ob sie ihren Kindern christliche Werte mit auf den Weg geben wollen, oder ob es ihnen genügt, dass ihre Kinder denken Weihnachten wäre ein Geschenkefest.  Fast 50 Millionen Bundesbürger gehören einer christlichen Kirche an. Da muss doch wohl was dran sein am Glauben, sonst wären Sie doch schon längst ausgetreten, oder nicht?

Wenn Sie liebe Eltern sich schon lange mit dem Thema Glauben auseinandersetzen wollten, dann ist der Zeitpunkt jetzt so günstig wie nie. Machen Sie sich gemeinsam mit Ihren Kindern auf den Weg und erforschen Sie christliche Traditionen und das was dahinter steckt.

Weihnachten ist die Zeit der Gottesdienste und des Erzählens biblischer Geschichten

Bleiben Sie neugierig und lesen Sie Ihren Kindern Geschichten vor, die mit der Zeit vor Weihnachten zu tun haben. Erzählungen von Maria, der Mutter von Jesus, von Zacharias und Elisabeth, den Eltern von Johannes, von Josef, dem Pflegevater von Jesus und natürlich von der Weihnachtsgeschichte und der Geburt von Jesus Christus. Besuchen Sie Gottesdienste, wie den Familiengottesdienst am Hl. Abend, wo in vielen Kirchen Krippenspiele aufgeführt werden. Genießen Sie die besondere Atmosphäre in den Kirchen und lassen Sie sich selbst ansprechen.

Weihnachten als Familienfest

Weihnachten wird allgemein als Familienfest verstanden, aber Weihnachten ist vor allem das Fest der Hl. Familie. Sie steht im Zentrum des Geschehens, deshalb sollte zu Hause auch die Krippe im Mittelpunkt stehen. Gestalten Sie Ihr familiäres Fest als Höhepunkt und zeigen Sie Ihrem Kind, dass es Jesus ist, der an diesem Fest zu ganz besonderen Ehren kommt. Er ist nämlich das Geburtstagskind.

Noch mehr zum Thema Weihnachten…

 

Written by Ingrid Neufeld

Die Autorin Ingrid Neufeld ist gelernte Erzieherin und betreibt mehrere pädagogische Blogs. Sie schreibt für Eltern und für alle, die mit Kinder zu tun haben. Zudem hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Auf diesem Blog will sie Väter bei ihrer Erziehungsarbeit unterstützen. - Sie sind jetzt neugierig geworden und wollen wissen, was sie für Sie und Ihr Unternehmen tun kann? Dann sind Sie herzlich auf die Seite www.textdrechslerei.de eingeladen!

One comment on “Weihnachten: Kulturgut oder doch die Erziehung zum christlichen Glauben?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>