Mädchen erziehen: Fünf Tipps zur Erziehung von Mädchen

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Wenn Väter Mädchen bekommen, fühlen sie sich häufig ganz besonders verunsichert. In einen Jungen können sie sich noch hineinversetzen, aber wie um alles in der Welt ticken Mädchen? Oder sind alle Babys doch gleich und werden nur durch die Erziehung verschieden? Wie soll man nun als Vater mit einem Mädchen umgehen? Genauso wie mit einem Jungen, oder doch ganz anders?

Hier gibt es fünf Tipps zur Erziehung von Mädchen:

1.       Akzeptieren Sie Ihre Tochter in ihrer Andersartigkeit.

Mädchen sind anders. Wichtig ist es, diese Andersartigkeit anzuerkennen und zu akzeptieren, dass Mädchen häufig andere Bedürfnisse haben als Jungs. Während Jungs schon im Kindergartenalter Kampfspiele bevorzugen, mögen Mädchen Rollenspiele und lieben das Spiel: Mutter-Vater-Kind.

2.       Bauen Sie eine Beziehung zu Ihrer Tochter auf.

Mädchen brauchen eine männliche Identifikationsfigur. Nicht nur für Jungs, auch für Mädchen ist es wichtig, eine männliche Bezugsperson zu haben. Viele Mädchen himmeln ihren Vater geradezu an. Sie träumen davon, später jemanden zu heiraten, der wie der eigene Vater ist. Das zeigt, wie sehr gerade Mädchen einen Vater brauchen, den sie wertschätzen können.

3.       Verzärteln Sie Ihre Tochter nicht.

Väter neigen dazu, ein kleines Mädchen als ihre Prinzessin anzusehen. Trotzdem sollten Sie Ihrer Tochter keine Sonderbehandlung zugestehen. Für sie sollten dieselben Regeln gelten wie für Söhne.

4.       Unterstützen Sie ihre Wünsche.

Wenn sich Ihre Tochter eine Puppenküche wünscht und Ihr Sohn eine Ritterburg. Dann sollten Sie nicht dulden, wenn Ihr Sohn diesen Wunsch geringschätzt und Ihre Tochter damit veräppelt. So nach dem Motto: „Das wünschen sich nur Babys und Mädchen“.

5.       Fördern Sie Ihre Tochter in der eigenen Persönlichkeitsentwicklung.

Mädchen müssen sich heutzutage nicht mehr typisch weiblich entwickeln. Wenn Ihre Tochter ehrgeizig ist, oder gerne in einen Fußballverein gehen will, so unterstützen Sie sie dabei. Genauso wie Sie sie dabei unterstützen sollten, wenn Ihre Tochter lieber strickt, oder eine Leidenschaft fürs Backen entwickelt. Lassen Sie Ihre Tochter sich so entfalten wie es für sie selber richtig ist.

Written by Ingrid Neufeld

Die Autorin Ingrid Neufeld betreibt als Erzieherin und Sozialpädagogin mehrere pädagogische Blogs. Sie schreibt für Eltern und für alle, die mit Kinder zu tun haben. Zudem hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Auf diesem Blog will sie Väter bei ihrer Erziehungsarbeit unterstützen. - Sie sind jetzt neugierig geworden und wollen wissen, was sie für Sie und Ihr Unternehmen tun kann? Dann sind Sie herzlich auf die Seite www.textdrechslerei.de eingeladen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>