Das bisschen Haushalt – Den Familienalltag sinnvoll regeln

Das bisschen Haushalt

Foto: BettinaF /pixelio.de

Da Kindererziehung mittlerweile nicht mehr nur den Frauen vorbehalten ist, haben auch Männer das Problem, Familie und Beruf vereinbaren zu müssen.

Bisher ist es jedoch noch immer so, dass Frauen die überwiegend meiste Arbeit in der Familie leisten. Doch das soll ja nicht so bleiben. Deshalb haben Sie die Möglichkeit, die Familienarbeit gemeinsam mit Ihrer Frau aufzuteilen. Überlegen Sie zusammen mit Ihrer Frau, was Ihnen beiden liegt und was jeder von Ihnen am liebsten tut. Denn so gelingt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf optimal.

Gerechte Verteilung der Hausarbeit

Um die tägliche Arbeit gerecht aufzuteilen, muss nicht jeder zwangläufig genau die Hälfte jeder anfallenden Tätigkeit übernehmen. Überlegen Sie vielmehr, wo sich Aufgaben gut in den Alltag integrieren lassen und wo die Stärken des einzelnen liegen. Vielleicht putzen Sie lieber als Ihre Frau. Dann scheuen Sie sich nicht, diese Arbeit ganz zu übernehmen. Ihre Frau mag es vielleicht, Grußkarten zu schreiben. Dann kann sie diese Aufgabe für Sie beide erledigen. Wenn der Kindergarten, oder die Schule auf Ihrem Weg zur Arbeit liegen, können Sie Ihre Kinder dorthin bringen. Die Liste lässt sich natürlich fortsetzen.

Von vielen zusätzlichen Aufgaben nicht auffressen lassen

Außer der täglichen Routinearbeit gibt es eine Menge Dinge, die einmalig anfallen und trotzdem erledigt werden müssen. Entscheiden Sie gemeinsam, wer das Auto zum TÜV bringt, oder wer sich um die jährliche Steuererklärung kümmert. Wenn Ihre Frau ein Händchen dafür hat, dann soll sie sich gerne mit so kniffligen Dingen beschäftigen, wie der Frage wie lange neue Büromöbel eigentlich abgeschrieben werden müssen. Sie dagegen kümmern sich in der Zwischenzeit lieber um den Garten. Manchmal gibt es auch zusätzliche Termine, wie Arztbesuche für die Kinder, oder den Termin beim Logopäden, oder Physiotherapeuten. Wenn Sie solche Termine rechtzeitig organisieren, wissen Ihre Kinder, was auf sie zukommt und Sie gehen stressfrei zu einem solchen Termin.

Die richtige Balance finden und gesund bleiben

Oft beschleicht einen das Gefühl, es niemandem recht machen zu können. Der Familie nicht und dem Chef auch nicht. Deshalb ist es wichtig, sich rechtzeitig Auszeiten zu nehmen. Das beugt vor, damit nicht irgendwann alles über Ihnen zusammenschlägt und Sie den Eindruck haben, in Terminen und Aufgaben zu ertrinken. Die richtige Organisation kann entscheidend dazu beitragen, dass Sie diese Freiräume haben und dass diese zu Ihrer Entspannung beitragen. Es soll natürlich nicht so sein, dass Sie zusätzlich zu allem anderen auch noch Freizeitstress haben. Stress kann gesundheitliche Probleme auslösen. So haben viele Menschen stressbedingte Rückenprobleme. Um im Büroalltag den Rücken schnell zu entlasten, gibt es hier weiterführende Tipps.

An einem Strang ziehen

 Zur weiteren Entlastung ist es wesentlich, dass Sie und Ihre Frau in der Erziehung am selben Strang ziehen. Es ist wichtig, darüber zu sprechen, wo bei Ihren Kindern Grenzen gesetzt werden und wie die am besten einzuhalten sind. Sie müssen sich in der Erziehung einig sein. Denn ansonsten bleiben nicht nur Ihre Nerven auf der Strecke, sondern Sie setzen sich der Gefahr aus, dass Ihre Kinder beide Eltern gegeneinander ausspielen. Kinder merken schnell, dass die Eltern nicht einer Meinung sind und bearbeiten dann denjenigen, der Ihnen „alles“ erlaubt. Einigkeit ist deshalb eine nicht zu unterschätzende Grundlage für ein entspanntes und glückliches Familienleben.

Written by Ingrid Neufeld

Die Autorin Ingrid Neufeld betreibt als Erzieherin und Sozialpädagogin mehrere pädagogische Blogs. Sie schreibt für Eltern und für alle, die mit Kinder zu tun haben. Zudem hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Auf diesem Blog will sie Väter bei ihrer Erziehungsarbeit unterstützen. - Sie sind jetzt neugierig geworden und wollen wissen, was sie für Sie und Ihr Unternehmen tun kann? Dann sind Sie herzlich auf die Seite www.textdrechslerei.de eingeladen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>